Evangelische Jugend in Sachsen
Evangelische Jugend in Sachsen

FORUM Schulsozialarbeit in Kirche und Diakonie 2019: Sozialraumorientierte Schulsozialarbeit

Sozialraumorientierte Schulsozialarbeit erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=Sj376qqRzCY

"Raus aus dem Schulhaus und rein ins Ungewisse!" lautet die Botschaft aus dem diesjährigen FORUM "Schulsozialarbeit in Kirche und Diakonie" in Radebeul.
Mit einem fachlich starken Referat stellten Andreas Gschwind und Melanie Werling von der Uni Tübingen die zentralen Ergebnisse der Studie "Schulsozialarbeit in Baden-Würtemberg - sozialraumorientierte Konzepte und ihre Wirkung" vor.Dabei gingen drei Fragen nach: Erstens wie arbeitet sozialraumorientierte Schulsozialarbeit, zweitens welche Rahmenbedingungen sind förderlich und drittens welchen Nutzen hat sozialraumorientierte Schulsozialarbeit für den außerschulischen Raum?
Mit hilfreichen Analyseinstrumenten aus der Studie im Gepäck, starteten die Teilnehmenden am Nachmittag in den forschenden Selbstversuch. Dabei wurden sie von fünf Praxis-Referent*innen unterstützt, die zunächst Einblick in ihre ersten Schritte und weitere Entwicklungsmöglichkeiten ihrer sozialräumlichen Schulsozialarbeit gaben. Anhand eines Analyseinstrumentes aus der Studie, nahmen die Teilnehmenden ihre eigene Praxis unter die Lupe und gewannen für die praktische Arbeit sowie für die konzeptionelle Ausrichtung wichtige Erkenntnisse.
Das FORUM "Schulsozialarbeit in Kirche und Diakonie" ist eine Kooperation zwischen dem Diakonischen Werk Sachsen, der Ev. Schulstiftung Sachsne und dem Ev.-Luth. Landesjugendpfarramt Sachsen.

 

SOjA - Jahrestagung 2019: Kinder und Jugendliche kultursensibel begleiten

"Eine gute Mischung aus gelungener Weiterbildung, fachlichem Austausch und dienstlicher Gemeinschaft"lautet das Fazit der Kolleg/-innen, die an der diesjährigen SOjA-Jahrestagung teilgenommen haben. Bereits zu Beginn der Tagung am Montagmorgen lag eine freudige Stimmung in der Luft - verbunden mit Vorfreude auf die Begegnungen mit den Kolleg/-innen,  Neugierde auf das Thema und auf die Aussicht etwas mehr Schlaf als im Alltag zu erhaschen.

Am Montag beschäftigten wir uns zunächst mit wesentlichen Arbeitsfragen der LAG SOjA.
Anschließend begrüßten wir Frank Thorausch, Vetreter des Praxisamtes der ehs Dresden. Gemeinsam loteten wir Wege aus, wie Studierende stärker als bisher Praxiserfahrungen in den sozialdiakonischen Arbeitsfeldern machen können.
Erstmalig war Landesjugendpfarrer Georg Zimmermann unser Gast. Mit ihm entspann sich eine leidenschaftliche Debatte über die Bedeutung der sozialdiakonischen Kinder- und Jugendarbeit als Teil kirchlichen Handelns.
Am Abend verabschiedeten wir in einem feierlichen Rahmen SOjA-Mitarbeitende, die das Arbeitsfeld bzw. in den Ruhestand wechseln. Bevor wir in den geselligen Teil des Abends übergingen, las Elfried Börner von der Stadtmission Zwickau aus seinem Buch "20 Jahre Streetwork".

Am Dienstag starteten wir mit Hedy Wasella und Holger Witzenleiter in das interkulturelle Training "Kinder und Jugendliche kultursensible begleiten". In intensiven Arbeitsphasen reflektierten die Teilnehmenden eigene kulturelle Prägungen und erarbeiteten sich wertvolle Praxisbezüge.
Der Abend klang mit dem Format "Kulturklatsch" aus. Der gebürtige Afghane Zaher Ataye aus Chemnitz berichtete in lockerer Runde über seine Erfahrungen des kulturellen Ankommens in Deutschland.


SOjA - Jahrestagung 2017: Dimensionen der Armut

Veranstaltungen

05.02.2020

„Neu hier“

Einführungsseminar „Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“

24.02.2020

Gemeinsam auf Kurs

Vorstandsklausurtag der LAG SOjA

03.03.2020

AK Schulsozialarbeit in Kirche und Diakonie

Vernetzungstreffen für Fachkräfte in der Schulsozialarbeit

16.03.2020

SOjA-Frühjahrskonvent

Fachtag für hauptberufliche Fachkräfte

30.04.2020

Pilgern von Nürnberg nach Prag

Impulse für die eigene berufliche Tätigkeit

Rückblick

Hier finden Sie Informationen...

Ihre Anfrage





Kontakt

Landesjugendpfarramt Sachsens
Caspar-David-Friedrich-Straße 5
01219 Dresden

(0351) 46 92-410
(0351) 46 92-430