Evangelische Jugend in Sachsen
Evangelische Jugend in Sachsen

Sport und Corona - Hinweise, Richtlinien, Empfehlungen

Bleibt fest in der brüderlichen Liebe. Gastfrei zu sein vergesst nicht; denn dadurch haben einige ohne ihr Wissen Engel beherbergt. Denkt an die Gefangenen, als wärt ihr Mitgefangene, und an die Misshandelten, weil auch ihr noch im Leibe lebt. (Hebräer 13, 1-3)).

Liebe Sportfreunde,
in der letzten Zeit habe ich viel Erleichterung wahrnehmen können. Staatliche Maßnahmen werden zunehmend gelockert. Und das Ringen mit den Verantwortlichen des Landes um die Durchführung von Freizeitmaßnahmen und Rüstzeiten im Sommer hat vieles vorangebracht.
Freizeiten sollen als isolierte Gemeinschaften gelten und Kontaktbeschränkungen und Nasen-Mund-Schutz wegfallen. Das wird sich auf die Gestaltung der gemeinsamen Tage auswirken – und natürlich auch auf die sportlichen Angebote. Wer noch auf der Suche ist nach Ideen und alternativen Sportangeboten, der kann sich mal die digitale Pinnwand (Padlet) anschauen und sich inspirieren lassen (siehe unten oder über Spiele und vieles mehr)

Für manche Spiele braucht man Zubehör und muss etwas investieren. Vieles lässt sich auch improvisieren und kreativ anpassen. Ich wünsche Euch gute Ideen, ein gutes Zeitmanagement und vor allem Klarheit über die Ziele Euer Arbeit und Angebote.
Ich habe mich von dem Predigtwort des übernächsten Sonntages (26.07.) ansprechen lassen:

Bleibt fest in der brüderlichen Liebe. Gastfrei zu sein vergesst nicht; denn dadurch haben einige ohne ihr Wissen Engel beherbergt. Denkt an die Gefangenen, als wärt ihr Mitgefangene, und an die Misshandelten, weil auch ihr noch im Leibe lebt (Hebräer 13, 1 – 3).

Gastfrei sein – das bedeutet, Menschen einladen, Nähe geben, Gemeinschaft ermöglichen, Zeit haben, reden und zuhören. Die letzten Wochen und Monate haben deutlich gemacht, wie wichtig das auch für Kinder und Jugendliche ist. Und wir werden erleben, wie bedeutsam, diese Räume sind. Sie werden das Leben von jungen Menschen prägen und auch verändern.

Bleibt fest in der Liebe! Wir können die Herzen der Menschen nur erreichen und gewinnen, wenn wir sie lieben, so wie sie sind. Wir haben es immer wieder mit seltsamen Zeitgenossen zu tun. Unsere Teilnehmer sind nicht so, wie wir uns das vorstellen. Wir erleben Fehlverhalten, Konflikte, aggressives Verhalten. Bleibt fest in der Liebe – das kann eine Zumutung sein, Geduld und Verständnis aufzubringen oder Konsequenzen und Grenzen aufrechtzuerhalten.
Um lieben zu können, müssen wir selbst Liebe tanken. Wir sprechen über das Evangelium. Wir sind aber selber immer die ersten Hörer und empfangen, was wir später anderen weitergeben dürfen.
Denkt an die Gefangenen! Auf einer Rüstzeit berichtet der Leiter von einem Telefonat. Wie geht es Dir? Gut! Der Leiter fragt nach. Hat er leise Zwischentöne vernehmen können? Das weitere Gespräch bringt aber nichts zutage. Man verabschiedet sich freundlich mit besten Wünschen. Zwei Tage später der Rückruf: Du hast gefragt wie es mir geht?! Es geht mir überhaupt nicht gut…

Der kurze Bericht zeigt mir, wie wenig wir von anderen Menschen wissen, und dass es Zeit und auch Vertrauen braucht, damit sie sich öffnen können. Ich wünsche mir das für den kommenden Sommer. Wir gestalten nicht nur Events, Projekte und Freizeitmaßnahmen. Wir sind Gastgeber für Menschen. Wir geben der Liebe eine Gestalt und erfahrbare Form. Wir führen Menschen mit Gottes Hilfe in die Freiheit.
Ich wünsche uns erlebnisreiche Sommertage und Gottes Segen für die Zeit mit den jungen Leuten.  
Gilbert Peikert

Mit Padlet erstellt


zur größeren Darstellung hier klicken

Sport- und Trainingsangebote

Die Wochen der Kontaktbeschränkungen und die fehlenden Trainingsmöglichkeiten in den Vereinen haben so manchen verführt, zu Hause Sport zu treiben. Jan Frodene absolvierte zu Hause einen kompletten Ironman (Schwimmen im Pool mit Strömungskanal, Radrolle, Laufband). Viele fanden Inspiration durch Youtube-Videos oder bei diversen E-Sport-Angeboten.
Mittlerweile ist Sport im Freien wieder möglich. Aber was kann man angesichts der allgemeinen Schutz- und Hygienevorschriften mit Kindern- und Jugendlichen machen?
Hier einige Vorschläge:

  • Staffelspiele oder Wettbewerbe mit Bällen (siehe z.B. Angebote bei Alba Berlin auf Youtube)
  • Parallelwettkämpfe: mit ausreichendem Abstand und markierten Bahnen ist vieles mit Laufen, Dribbeln möglich!
  • Kan Jam (jeder behält seine Frisbee, Desinfektion!)
  • Fußballgolf - mit kleinen Toren auf einer großen Fläche - jeder schießt seinen Ball in die Tore mit so wenig Schüssen wie möglich, das Ganze funktioniert auch mit Frisbee.
  • Varianten von Baseball, nur mit dem Fuß
  • Orientierungslauf im freien Gelände, mit Karte und Kompass oder Handy-Navigation - so schnell wie möglich ...
  • Ball auf den Korb werfen - in verschiedenen Wettkampfvarianten - jeder seinen Ball!
  • Ball auf das Tor schießen (9- bzw 11m-Schießen, Torwart mit Handschuhen, möglichst jeder seinen Ball)
  • Alle Formen von Aerobic oder Ähnlichem (Musik+Tanzen)
  • Speedminton (Speed-Badminton) für die Straße geeignet, da ohne Netz!
  • Verschiedene Individualchallenges: Dreiecklauf, Büchsenwerfen, TT Jonglieren, Liegestütze…

Werder Bremen hat  eine Online-Ballschule auf die Beine gestellt und zeigt auf YouTube tolle Übungen für zu Hause.
Alba Berlin bietet auf Instagram und Youtube für Kitakids, Grundschüler und ältere Kinder vielseitige Sportclips.
Und für die Allerjüngsten hat sich der Verein Bremen 1860 mit „Michi Möhrchen tolle Bewegungslieder einfallen lassen.

Ermutigend erleben wir die Geschwister von "Sportler ruft Sportler". Auf ihrer Internetseite haben sie eine Fülle an Impulsen zusammengestellt als eine Ideenbörse, aber auch eine Inspirationsquelle für junge Menschen, Sportler, Bewegungsfreaks und Übungsleiter. Lasst Euch inspirieren! Entwickelt eigene Angebote! Und vor allem: Raus aus den Schultern mit dem Kopf!

Viele körperliche Probleme im Alltag haben mit einer unterentwickelten Bauch-Rückenmuskulatur zu tun. Dagegen kann man (und Frau) etwas tun. Dieses Youtube-Video ist eine Anregung. Es ist zwar schon etwas älter, aber bestens geeignet zur Nachahmung. Rücken, Bauch, Po... Da geht es weniger um eine gute Figur, sondern um eine Grundvoraussetzung für jeden Sport, aber auch darum, im Alltag stabil zu bleiben. Beachte: Die Übungen ermöglichen ein unterschiedliches Niveau. Und: Es hilft nur, wenn du es regelmäßig machst!

Die Liste wird weiter ergänzt...
Renee Rock, Gilbert Peikert

Muskathlon Rumänien 2020

Unterstütze Gilbert Peikert!

Termine

Informationen zu Sportveranstaltungen in Sachsen

Veranstaltungen

12.10.2020

Übungsleiterlehrgang „Kirche & Sport“ - Zweitkurs

Breitensport C-Lizenz

Ihre Anfrage





Kontakt

Landesjugendpfarramt Sachsens
Caspar-David-Friedrich-Straße 5
01219 Dresden

(0351) 46 92-410
(0351) 46 92-430